zurück

Tipps

Schützen Sie Ihre Haut mit der richtigen Motorrad- oder Rollerbekleidung

Motorradbekleidung

Helm

  • Norm ECE 22-05
  • Zu empfehlen sind Integral- oder Klapphelm, möglichst in auffälliger Farbe. Probieren Sie den Helm vor dem Kauf, er muss gut sitzen.
  • Wichtig: Ersetzen Sie den Helm nach einem Sturz.

Jacke

  • Protektoren: Norm EN 1621-1
  • Rückenprotektor: Norm EN 1621-2
  • Am besten schützen Lederkombis. Alternativ tragen Sie eine spezielle Motorradjacke aus Leder oder abriebfestem Material mit geprüften Protektoren an Ellenbogen und Schulter. Mit reflektierenden Streifen und auffälligen Farben sind Sie besser sichtbar. Oder tragen Sie eine Leuchtweste. 
  • Mit einem integrierten oder separaten Rückenprotektor sind Sie rundum geschützt.

Handschuhe

  • Schützen Sie Ihre Hände mit Motorradhandschuhen aus abriebfestem Material, welche die Hände und Handgelenke komplett bedecken.

Hose

  • Norm EN 1621-1
  • Am besten schützen Lederkombis. Alternativ tragen Sie spezielle Motorradhosen aus abriebfestem Material mit geprüften Protektoren.

Schuhe

  • Motorradstiefel sollen die Knöchel und das untere Schienbein abdecken. Idealerweise sind sie mit verstärkten Zehenkappen und Fersen-/Knöchelschutz versehen und haben keine Schnürsenkel. 

Motorrad

  • Und falls Sie sich eine neue Maschine zulegen möchten: Kaufen Sie ein Modell mit ABS.

Rollerbekleidung

Helm

  • Norm ECE 22-05
  • Zu empfehlen sind Integral- oder Klapphelm, möglichst in auffälliger Farbe. Probieren Sie den Helm vor dem Kauf, er muss gut sitzen.
  • Wichtig: Ersetzen Sie den Helm nach einem Sturz.

Jacke

  • Protektoren: Norm EN 1621-1
  • Rückenprotektor: Norm EN 1621-2
  • Tragen Sie mindestens eine langärmlige Alltagsjacke aus festem Material wie Leder oder Jeans, aber keine Wind- oder Regenjacke. 
  • Besser schützen spezielle Motorradjacken aus Leder oder abriebfestem Material mit geprüften Protektoren an Ellenbogen und Schulter. Mit reflektierenden Streifen und auffälligen Farben sind Sie besser sichtbar. Oder tragen Sie eine Leuchtweste. 
  • Mit einem integrierten oder separaten Rückenprotektor sind Sie rundum geschützt.

 Handschuhe

  • Schützen Sie Ihre Hände mit Handschuhen aus Leder und nicht mit solchen aus Wolle oder Fleece.
  • Besser schützen Motorradhandschuhe aus abriebfestem Material, welche die Hände und Handgelenke komplett bedecken.

Hose

  • Norm EN 1621-1
  • Tragen Sie lange, robuste Hosen aus Leder oder Kevlar-verstärkte Jeans. Nicht zu empfehlen sind normale Jeans- oder Manchesterhosen und auf keinen Fall leichte Sommerhosen. 
  • Deutlich besser schützen spezielle Motorradhosen aus abriebfestem Material mit geprüften Protektoren. 

Schuhe

  • Tragen Sie Stiefel oder feste Schuhe, die bis über die Knöchel reichen. Gut eignen sich zum Beispiel Wander- oder Arbeitsschuhe. Nicht zu empfehlen sind Turn- oder Halbschuhe.

Roller

  • Und falls Sie sich einen neuen Roller zulegen möchten: Kaufen Sie idealerweise ein Modell mit ABS, ansonsten mit Kombibremse.